Sommergaudi - Ferienprogramm

Du hast Lust auf eine Woche voller Spiel und Spaß in den Sommerferien? Dann melde dich beim Ferienprogramm vom Kreisjugendring an! Ausflüge, Bastelaktionen, Spiele, eine coole Gruppe, engagierte Teamer, keine Langeweile … das alles erwartet dich in der Woche.

Alter: 6-12 Jahre
Teilnehmerzahl: mindestens 6, maximal 12 Kinder
Uhrzeit: 07:30-16:00 Uhr
Kosten: 65 Euro inkl. Mittagessen je Woche und Teilnehmer_in

  • 27. – 31.07.2020
    • Garmisch-Partenkirchen (Pfarrheim St. Martin Garmisch)
    • Oberammergau (Sportgelände, Turnerweg 10, 82487 Oberammergau)
  • 03. – 07.08.2020 *)
    • Garmisch-Partenkirchen (Pfarrheim St. Martin Garmisch)
    • Oberammergau (Sportgelände, Turnerweg 10, 82487 Oberammergau)
  • 10. – 14.08.2020 *)
    • Garmisch-Partenkirchen (Pfarrheim St. Martin Garmisch)
    • Oberammergau (Jugendtreff Oberammergau)
  • 17. – 21.08.2020 *)
    • Garmisch-Partenkirchen (Pfarrheim St. Martin Garmisch)
    • Oberammergau (Jugendtreff Oberammergau)
  • 24. – 28.08.2020 *)
    • Garmisch-Partenkirchen (Pfarrheim St. Martin Garmisch)
  • 31. – 04.09.2020 *)
    • Garmisch-Partenkirchen (Pfarrheim St. Martin Garmisch)

Kinder und Jugendliche mit einer Symptomatik, die auf eine Erkrankung an COVID-19 hindeutet (z. B. Fieber, Halsschmerzen, Husten) sind vom Angebot auszuschließen.

*) Ferienangebote, an denen vorrangig Kinder teilnehmen können, deren Eltern ihren Jahresurlaub bereits weitgehend aufbrauchen mussten. Diese sind aus dem Sonderprogramm  Ferienangebote gefördert (Wir nehmen alle Anmeldungen an).

Sommergaudi ist eine Kooperation vom KJR mit der Kommunalen Jugendarbeit.

Ab der zweiten Ferienwoche wird Sommergaudi aus Mitteln des Freistaates Bayern gefördert.

*) Besondere Teilnahmebedingungen

Bei der Anmeldung für Angebote ab 03.08.2020 sind Kinder berücksichtigungsfähig

  • die im Schuljahr 2019/2020
    • die Jahrgangsstufen 1 bis 6 besucht haben,
    • eine höhere Jahrgangsstufe besucht haben, sofern deren Behinderung oder entsprechende Beeinträchtigung eine ganztägige Aufsicht und Betreuung erfordert,
    • eine Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) besucht haben.
  • deren Erziehungsberechtigte einer der folgenden Gruppen angehören:
    • Beide Erziehungsberechtigte bzw. der/die Alleinerziehungsberechtigte haben den ihnen zustehenden Jahresurlaub bereits soweit eingebracht, dass eine Betreuung während der Sommerferien durch keinen Erziehungsberechtigten mehr möglich ist.
    • Beide Erziehungsberechtigte bzw. der/die Alleinerziehungsberechtigte sind Selbstständige und können aus zwingenden betrieblichen Gründen während der Sommerferien keinen Urlaub nehmen.
    • Von zwei Erziehungsberechtigten ist ein Teil selbstständig und kann aus zwingenden betrieblichen Gründen keinen Urlaub nehmen; der andere Teil hat seinen zustehenden Jahresurlaub bereits soweit eingebracht, dass eine Betreuung während der Sommerferien nicht mehr möglich ist.
    • Beide Erziehungsberechtigte bzw. der/die Alleinerziehungsberechtigte sind als Betreuungskräfte in einem Ferienangebot tätig.
    • die nicht in einer gemäß BayKiBiG geförderten Kindertageseinrichtung betreut werden, die während des Zeitraums, in dem das Ferienangebot stattfindet, geöffnet hat und
    • die nicht zur Teilnahme in einem weiteren gleichzeitig stattfindenden und staatlich geförderten Ferienangebot angemeldet sind und
    • die täglich mindestens vier Stunden an dem Ferienangebot teilnehmen. Bei einer Nichtteilnahme aus unvorhersehbaren, triftigen Gründen – insbesondere infolge des Infektionsgeschehen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 / COVID-19 sowie anderen Erkrankungen – gilt die Teilnahme als entschuldigt und ist die Nichtteilnahme nicht förderschädlich.

Der Zuwendungsempfänger hat sich das Vorliegen der Voraussetzungen von den Erziehungsberechtigten vor Aufnahme in das Ferienangebot bestätigen zu lassen.

Allg. Teilnahmebedingungen

Allg. Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen und Hinweise

Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche im Rahmen der ausgeschriebenen Altersgruppe.
Anmeldungen werden nur schriftlich (Anmeldeabschnitt) oder mit dem Anmeldeformular auf der Homepage berücksichtigt.

Ein Rücktritt von einer Maßnahme kann nur schriftlich erfolgen. Bei Absagen bis vierzehn Tage vor Beginn berechnen wir eine Verwaltungspauschale in Höhe von 12,00 €. Bei Rücktritt ab dreizehn Tagen bis sechs Tagen vor der Maßnahme wird eine Ausfallgebühr in Höhe von 50 % des Teilnehmerbeitrages erhoben; bei Absagen ab fünf Tagen bis zum Beginn der Maßnahme eine Ausfallgebühr in Höhe von 100 %.
Die Teilnehmer sollen an der gesamten Freizeit teilnehmen. Besuche durch Eltern und Verwandte sowie kurzzeitiges Herausnehmen der Kinder aus der Freizeitgruppe für anderweitige Aktivitäten stören den Ablauf in der Gruppe und sollen unterbleiben.

Bei Absagen der Maßnahme durch den Kreisjugendring Garmisch-Partenkirchen mangels Teilnehmer oder auf Grund höherer Gewalt besteht nur Anspruch auf Rückerstattung des eingezahlten Betrages. Absagen erfolgen in Schriftform.

Die Teamer_innen des Kreisjugendrings haben während der Freizeitmaßnahme die Aufsichtspflicht gegenüber den ihnen anvertrauten Kindern; Regeln, Ge- und Verbote sind einzuhalten. Kosten für einen etwaigen Rücktransport, die aufgrund massiven Fehlverhaltens, Gefährdung Einzelner bzw. der Gruppe oder auf Veranlassung der Erziehungsberechtigten entstehen, hat der Teilnehmer bzw. haben die Erziehungsberechtigten zu tragen.

Mit ihrer Unterschrift erteilen die Erziehungsberechtigten die Erlaubnis zur Teilnahme am gesamten Freizeitprogramm und erklären sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Einschränkungen an der Teilnahme des Programms sowie Hinweise auf Erkrankungen, Allergien und die Einnahme von Medikamenten sind vorab der Geschäftsstelle mitzuteilen. Eine ausführliche Info mit Packliste geht Ihnen ca. 14 Tage vor der Freizeit mit der Post zu.