Familienausflug

Interkulturelle Jugendarbeit

Arbeit mit jungen Geflüchteten und Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Es sind vor allem junge Menschen, die im letzten Jahr in Bayern und bundesweit Zuflucht gesucht haben. Auch der Landkreis Garmisch- Partenkirchen verzeichnet eine zunehmend steigende Zahl. Wer wäre besser geeignet diese Menschen willkommen zu heißen und zu unterstützen als die Jugendarbeit? Denn minderjährige Flüchtlinge, ob begleitet oder unbegleitet, sind in erster Linie: Jugendliche. Jugendliche, die auf der Suche nach einer Perspektive für sich sind, nach einer Zukunft, fern von Gewalt und Krieg.

Ansprechpartnerin:
Lisa Veltmann
Tel.: 08821 752195

E-Mail

Aktuelle Projekte

Integration in bestehende Vereinsstrukturen

Wirkliches Ankommen in einem fremden Land heißt Ankommen in der Gesellschaft, in Kontakt und Austausch treten mit der ansässigen Bevölkerung, aber auch sich mit den eigene Fähigkeiten und Interessen in diese einzubringen. Wer bietet sich hierfür besser an als die vielen Vereine und Verbände im Landkreis mit ihrer Vielzahl an Angeboten? Um den jungen Geflüchteten den Zugang zu Angeboten der Vereine zu erleichtern und Kontakt herzustellen, möchten wir die Möglichkeiten gerne bündeln und Interessierten zur Verfügung stellen.

Aus diesem Grund fordern wir alle Vereinen und Verbände auf, uns anhand eines Fragebogens bestehende Möglichkeiten der Teilnahme junger Geflüchteter zu nennen. Darüber hinaus besteht in diesem Zusammenhang die Möglichkeit Vereine informierend, beratend und finanziell zu unterstützen.

Für Fragen stehen wir Ihnen/Euch gerne zur Verfügung.
Vielen Dank für die Teilnahme!

Förderung von Mitgliedsbeiträgen

Viele der jungen Menschen, die in den letzten Jahren aufgrund von Krieg und Vertreibung in den Landkreis gezogen sind, möchten sich gerne mit ihren Fähigkeiten und Interessen einbringen und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Einige haben hier schon den Weg in einen der zahlreichen Vereine im Landkreis gefunden. Doch nicht für alle jungen Menschen ist der Vereinsbeitrag erschwinglich.
Um dem entgegenzuwirken und eine gelingende Integration zu unterstützen, hat der Kreisjugendring nun ein Förderprogramm ins Leben gerufen, mit dem jungen Menschen die Teilnahme am sozialen und kulturellen Leben im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ermöglicht werden soll.
Förderberechtigt sind alle jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren, die einen Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz haben. Gefördert werden Maßnahmen, die es den jungen Erwachsenen ermöglichen, in Vereins- und Gemeinschaftsstrukturen mitzumachen, sich zu engagieren und in Kontakt mit Gleichaltrigen zu kommen. Konkret können das Mitgliedsbeiträge aus den Bereichen Sport, Spiel, Kultur und Geselligkeit, Unterricht in künstlerischen Fächern oder die Teilnahme an Freizeiten sein.
Die Förderung erfolgt individuell nach Bedarf und ist auf 150 Euro pro Jahr begrenzt.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Familienausflüge

Familienausflüge bieten eine niederschwellige Möglichkeit der Begegnung zwischen Familien mit und ohne Fluchthintergrund.
Bei einem Ausflug kann man sich ungezwungen kennen lernen.

5. Familienausflug in den Märchenwald Wolfratshausen am 13.05.2018

Der Tagesausflug für Familien mit Kindern geht dieses Mal in den Märchenwald Wolfratshausen. In der fantastischen Welt des Märchenwalds ist durch die zahlreichen Fahrgeschäfte und Spielplätze viel Spaß und Action garantiert. Mitten im Wald lassen sich im mehr als 20 Märchen, welche von bewegten Figuren erzählt werden, entdecken: von Rotkäppchen über Froschkönig bis hin zu Dornröschen. Nach einem eigenständigen Spaziergang durch das Gelände treffen wir uns um 14:00 Uhr zu einer gemeinsamen Brotzeit.

Abfahrt: 10:15 Uhr Bhf GAP
10:30 Uhr Bushaltestelle B2 Oberau
10:45 Uhr Bhf Murnau
Rückkehr: ca. 17:00 Uhr Murnau, andere Orte entsprechend später

Kosten: Teilnahmegebühr: 5 € pro Person (ab 3 Jahre) inkl. Busfahrt und Eintrittspreis

Bitte mitbringen: Brotzeit und Getränke; wetterbedingte Kleidung

Anmeldung telefonisch bis 04.05.2018 beim KJR unter der Nummer 08821 2577