U18 hat gewählt

Vorläufige Ergebnisse der U18-Wahl: CSU knapp vor Bündnis90/Die Grünen

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben ihr bayerisches Parlament bereits gewählt. Bei der vom Bayerischen Jugendring (BJR) organisierten U18-Wahl liegt nach dem vorläufigen Er-gebnis die CSU mit 24 Prozent knapp vor BÜNDNIS 90/Die Grünen mit 23 Prozent. Die SPD erhielt 11 Prozent der Stimmen. Die AfD folgt mit 8 Prozent. Die 5-Prozent-Hürde erreichten dar-über hinaus die FDP (6 Prozent) und die FREIEN WÄHLER (5 Prozent).

Am 05.10.18, 21:30 Uhr, stand nach ausgewerteten 389 (von insgesamt 453) Wahllokalen und 60.614 Stimmen ein neuer Teilnahme-Rekord zur U18-Wahl in Bayern fest (im Vergleich die Beteiligung in Bayern zur U18-Bundestagswahl 2017: 27.923 Wähler_innen, 182 Wahllokale). „Die hohe Beteiligung unterstreicht, dass Jugendarbeit ein hervorragender Ort gelebter Demokratie ist. Dafür braucht es die Förderung und Stärkung der verbandlichen und offenen Jugendarbeit in der außerschulischen politischen Bildung. Die U18-Wahl bringt die Meinung von jungen Menschen ins öffentliche Bewusstsein, denen das Wahlrecht bisher verwehrt ist. Es ist jetzt an der Zeit, Jugendlichen ab 14 Jahren das Wahlrecht einzuräumen“, sagte BJR-Präsident Matthias Fack.

Die Ergenisse der U18 Wahl für die landkreise Garmisch-Partenkirchen und Weilheim- Schongau finden Sie auf unserer Aktionshomepage stimmlos-oberbayern.de

Zurück